street7

Skateboarding

StreetDome

Im Oktober letzten Jahres rückte die beschauliche Kleinstadt Hadersleben in Dänemark in den Fokus der internationalen Skateboardwelt. Grund dafür ist die Eröffnung des “StreetDome” – ein indoor-outdoor Skatepark der Dream-Class unter einer Donnerkuppel.
Für uns Nordlichter ist das Beste daran: Hadersleben liegt etwa eine halbe Stunde Autofahrt von der südlichen Landsgrenze entfehrnt und fast auf dem Weg zu den Surfspots weiter im oben Norden.

 

Kopf und Mastermind hinter dem StreetDome Morten Hansen hat sich die Zeit genommen, mit uns etwas über die Entstehung und den riesen Erfolg einer anfänglich ganz kleinen Idee zu plaudern.

Alles fing mit der Vision einer Indoorskatehalle und der Renovierung des heruntergekommenen Skateparks hier in Hadersleben an. Wir sammelten über 800 Unterschriften für eine Halle. Mein Freund Jesper der Baukonstrukteur ist und ich entwickelten dann die ersten Projektvorschläge, die wir bei der Kommune einreichten. Zum Glück weckte genau das, das Interesse lokaler Unternehmensförderer und gemeinsam mit dem Architekten-team CEBRA wurde eine ambitionierte Idee, ein Streetsport Kulturhaus in einer Iglohalle, geboren.

Danach folgte ein langer und umständlicher Process vieler Jahre Arbeit, Foundraising, Weiterentwicklung, usw usw usw.

Der Kern der kreativen Arbeit blieb zum Glück bei mir als Ratgeber der Kommunue, mit Unterstützung der Architektenteams  von CEBRA und Gilfberg-Lykke. Es war toll sowohl CEBRA wie auch Ebbe Lykke in den Designprocess involvieren zu können, da wir alle unsere Wurzeln im Skateboarding haben und die gemeinsame Vision des ultimativen Skateparks teilten.

Ebbe Lykke und Rune Gilfberg sind alte Kindheitsfreunde. Als der Street Dome endlich im Detail designt werden sollte, zog Rune gerade von Californien zurück nach Dänemark, wo die Beiden ihre Design Firma Gilfberg-Lykke gründeten.
Mit Rune war das Team komplett und ein super spannender Designprocess mit vielen Herausforderungen wurde in gang gesetzt.

 

Det har været helt vild fra starten af

Das ganze war von Anfang an total abgefahren und nach vielen Jahren mit Höhen und Tiefen, können endlich die Früchte geerntet werden.

Manche sagen, StreetDome sei der beste Park in Europa…. ein Skatepark in Weltklasse. Wir wurden sogar von der Huffingtonpost als eines der 25 schönsten Bauwerke 2014 nomminiert. Zur Grandopening im Oktober kamen einige der besten Skateboarder und Bmx-Fahrer der Welt vorbei und deshalb kann man nun so viele fette Actionvideos vom StreetDome auf Youtube sehen. Insgesamt generierte das Event über 14.000.000 Internet-Impressionen mit dem Namen StreetDome.
Das ist ein wirklich großes Lob an alle, die hinter dem Projekt stehen.

Was mir aber am meisten das Herz erwärmt, ist dass richtig viele den StreetDome schon nutzen können und dass sie jedesmal ein dickes Grinsen im Gesicht haben, wenn sie wiederkommen. StreetDome ist ein großer Erfolg für die lokale Jugend und war schon nach 3 Monaten ein fester Anlaufpunkt mit regelmäßigen Besuchern aus ganz Dänemark und Norddeutschland.

Nun freuen wir uns auf den Sommer und hoffen das möglichst viele Leute nach Hadersleben kommen, um den StreetDome zu erleben. Neben der Architektur und dem weltklasse Skatepark ist die höchste Kletterwand Dänemarks, ein Parkur-Park und besonders das 30 Meter große Streetart-Kunstwerk auf einem Silo von Victor Ash doch sicher einen Besuch wert.

Text: Morten Hansen    Fotos: Redbull Contentpool